Düren: Ausstellung: Kunst, frei nach Gefühl

Düren: Ausstellung: Kunst, frei nach Gefühl

Mit seiner Aussage: „Sie ist Chefin einer großen Familie“, hatte Dürens Bürgermeister Paul Larue absolut recht. Mit diesen Worten betitelte er Manuela Oberstein, deren Ausstellung er in der Stadtbücherei in Düren eröffnete.

Die 43-jährige Malerin ist Mutter von sieben Kindern, das jüngste Kind ist gerade fünf Jahre alt. Zudem ist die Dürenerin dreifache Großmutter. Seit 1998 widmet sich Manuela Oberstein, die irgendwann wieder als Altenpflegerin arbeiten möchte, in ihrer knapp bemessenen Freizeit der Malerei.

Oberstein: „Ich male mit allem, außer mit Öl.“ Acrylfarbe, Kreide und Aquarell dienen der Gestaltung. Als Rahmen kommen einfache Glasrahmen, aber auch ein Fensterblatt zum Einsatz.

Separierte Details

Larue beschrieb in seiner Ansprache weiter: „Vorlagen nutzt sie keine, stattdessen lässt sie sich inspirieren von ihrem Inneren.“ Frei nach Gefühl fließen Kreise, Striche und separierte Details wie Augen auf die jeweilige Malunterlage. Rund 25 Exponate sind noch bis Samstag, 23. Juli, in der Stadtbücherei in Düren zu den gängigen Öffnungszeiten zu sehen.

(gkli)