Vettweiß: Ausnahmeregelung? Nur zwölf Anmeldungen für Hauptschule Vettweiß

Vettweiß: Ausnahmeregelung? Nur zwölf Anmeldungen für Hauptschule Vettweiß

Zwölf Anmeldungen sind laut Schulamtsleiter Karl-Heinz Hassel bis Montag an der Hauptschule Vettweiß eingegangen. Das sind sechs Anmeldungen weniger, als die Schule eigentlich braucht, um eine Eingangsklasse bilden zu können.

„Jetzt beantragen wir bei der Bezirksregierung eine Ausnahmeregelung, wie wir sie auch im vergangenen Jahr schon hatten”, erklärt Hassel. Der Schulamtsleiter rechnet mit einer kurzfristigen Entscheidung.

Sollte die kleine Eingangsklasse nicht genehmigt werden, müssten die bisher angemeldeten Schüler einen Ablehnungsbescheid erhalten. Damit würde die Vettweißer Hauptschule aber auch für Kinder aus Kreuzau, Nideggen und Heimbach, die an der Sekundarschule abgelehnt wurden, keine Option mehr sein. Kinder aus Vettweiß könnten dann eine Schule in Zülpich besuchen.

Mehr von Aachener Zeitung