Düren: Aus dem Verkehr gezogen: Mit 1,66 Promille am Steuer

Düren: Aus dem Verkehr gezogen: Mit 1,66 Promille am Steuer

Ordentlich dem Alkohol zugesprochen hatte ein Autofahrer, den die Dürener Polizei am Donnerstagabend aus dem Verkehr zog. Dass er zum Führen eines Autos nicht mehr in der Lage war, hatte er zuvor deutlich gezeigt.

In deutlichen Schlangenlinien befuhr ein 66-Jähriger am Donnerstagabend die Rütger-von-Scheven-Straße in Düren. Zeugen informierten die Polizei, die den Mann auf dem Parkplatz eines Supermarktes zur Rede stellte.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille und lieferte damit schnell den Grund für den unsicheren Fahrstil des Mannes. Im Polizeibericht heißt es dazu: „Somit ging die Fahrt für den Mann weiter: allerdings als Beifahrer im Streifenwagen zur Wache.“

Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung