1. Lokales
  2. Düren

Düren: Auch Pranger und Galgen fehlen nicht im Stadtzentrum

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Auch Pranger und Galgen fehlen nicht im Stadtzentrum

Der Esel wird durch die Stadt getrieben und im Zentrum fehlt der Pranger nicht. Und auch nicht der Galgen. Düren, so wie es im 16. oder 17. Jahrhundert aussah, hat Josef Winthagen, im Ruhestand lebender Maschinenbaumeister aus Rölsdorf, auf einer Fläche von 150 mal 150 Zentimetern nachgebaut.

Ein oethschisrsi oedll,M ersnbieda uaf mde naebktnne aPln nvo lzWeen .llraHo nI mrhe las 5010 Atsenebdrusint adetennsnt usa oHlz lela mi r-nPlla-laeWzHnleo atnntlhdenee beuäGed iew asauhRt dun ,enrcahAink edi atStdrueam nud ied rTeo dnu eT.mür iEgeni Rnieun wei Stißpnmuree oerd rde eDkic Tumr neeths honc .hteueieD tllVesnruog sed elsoldM mi shatauR zog cthin nru ned rremeigütserB ni nde n.anB dthrvaaatScir tmHule ebKrs arw esebno rertresteinsei sautZgna iwe ednrB aeHhn nov der iwtecscsthrGtsa.tehk rE aht cshon neien lazPt mi msuaSteutmd mi geAu nud euretrnetm Jfose nihentWag, eietewr Medello uas erd lincuhbea kwulntEcnig süerDn uz ifretgne. eDi„ er05 ehaJr näerw nhoc seen”rtitsa.n cDoh udaz driw se troervs cinth nmme.ok Dsa dleoMl uaf edr eo-VWnlgaezlerl-lHrao ridw äuzshctn enrut rculsVsehs bbeelni ndu zu nieme nräspeet Zintkutpe red ftÖlehiekctnfi näclghzuig ht.gmcea