Kommentar zum Thema Parkplätze: Attraktiver ÖPNV geht anders

Kommentar zum Thema Parkplätze : Attraktiver ÖPNV geht anders

Wenn es in absehbarer Zeit keine kostenlosen Parkplätze mehr rund um den Dürener Bahnhof gibt, konterkariert das alle Bemühungen, mehr Pendler zu ermutigen, den eigenen Pkw stehen zu lassen und auf die ohnehin nicht immer pünktliche Bahn umzusteigen.

Schon heute bleiben viele kostenpflichtige Parkplätze vor allem an der Bahnhofnordseite frei, weil sich Pendler die Gebühren sparen wollen. Wer kann, weicht Richtung Köln auf den S-Bahn-Haltepunkt Merzenich aus. Aber auch die dortige P&R-Anlage platzt schon frühmorgens aus allen Nähten und ist damit nur bedingt eine Alternative.

Um den ÖPNV auch mit Blick auf den Klimawandel attraktiver zu machen, müssen Stadt und Bahn dringend eine Lösung finden, die nicht zu Lasten der Anwohner in den umliegenden Wohnstraßen geht. Deren Klagen sind nur allzu verständlich, die Einführung der Bewohnerparkzone ist nur konsequent. Was fehlt, ist eine Lösung für die Pendler.

Mehr von Aachener Zeitung