Ellen: Arnold Zumkier ist Ehrenmitglied von Viktoria Ellen

Ellen: Arnold Zumkier ist Ehrenmitglied von Viktoria Ellen

„Ich freue mich auf alle meine neuen, vielseitigen Aufgaben“, erzählt Gisela Staß, die neue kommissarische Vorsitzende des Vereines SV Viktoria Ellen nach der Jahreshauptversammlung. Die Ellener Sportler blicken zurück auf ein weitgehend erfolgreiches Jahr 2013.

Doch bevor die etwa 30 Vereinsmitglieder zu den eigentlichen Tagesordnungspunkten übergingen, wurde für einen Moment allen verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht. „Jeder, der hier einmal Mitglied war, hat seine Spuren hinterlassen“, sagte Staß.

Danach berichtete sie über positive und negative Ereignisse des vergangenen sportlichen Jahres. Schade für den Verein war, dass der lange, kalte Winter die Plätze unbespielbar machte und somit mehrfach kein Training stattfinden konnte. Außerdem seien die Mitgliederzahlen gesunken und zu beklagen sei auch, dass der Nachwuchs fehle. Dies wird sich auch in Zukunft voraussichtlich nicht ändern, Grund hierfür sei die sinkende Geburtenrate. Der Ellener Verein, der mit dem BC Oberzier kooperiert, würde sich daher über Zuwachs von außerhalb sehr freuen.

Positiv zu berichten war hingegen über den Erfolg der Damenfußballmannschaft und der B-Juniorinnen des SV Ellen. Die Damen hoffen als ungeschlagene Herbstmeister auf den Aufstieg in die Kreisliga. Und auch für die Mädchenmannschaft war das vergangene Jahr von Erfolg gekrönt. So können sich die Mädchen ebenfalls berechtigte Hoffnungen machen, dass ihre Siegesserie nicht endet.

Drei Ehrungen standen auch auf der Tagesordnung. So wurde Manfred Pütz für 40 Jahre als treues Vereinsmitglied geehrt, der vorherige Vorsitzende Wilfried Sures für 25-jährige Mitgliedschaft und Arnold Zumkier wurde für seine jahrelange Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

Insgesamt ist Gisela Staß, trotz einiger Hindernisse im vergangenen Jahr, sehr zufrieden mit dessen Verlauf. Doch ihr Blick geht auch nach vorne. So werden dann in diesem Jahr ganz sorgfältig zwei Jubiläen geplant. Denn in 2015 wird der Verein bereits sein 90-jähriges Bestehen feiern und auch die Alte Herren-Mannschaft ist seit 50 Jahren dabei. Mit Vorfreude, den Verein als Frau in einer Männerdomäne zu leiten, macht sich Gisela Staß nun an die Arbeit.

(mh)
Mehr von Aachener Zeitung