Riesa/Düren: Arianna Adler kehrt mit Platz 4 von der EM in Riesa zurück

Riesa/Düren: Arianna Adler kehrt mit Platz 4 von der EM in Riesa zurück

Bei der IDO Europameisterschaften im Showdance in Riesa (Sachsen) starteten auch die jüngsten Tänzerinnen und Tänzer des Dürener Turnvereins 1847 mit Trainerin Petra Budinger, die erneut als Team-Kapitän der deutschen Mannschaft vor Ort war.

Die „Soul of Dance Kids Company“ erreichten das beste Ergebnis, das die Dürener Company jemals mit einem Kinderteam erreicht haben: Platz 8 und damit bestes deutsches Kinderteam bei dieser Europameisterschaft. Die Kids tanzten sich mit Samuel Heister (9 Jahre), Kora Faust (10), Ester Ejlli (11), Frida Erdem (10), Nele Franzen (11), Celine Bürger (10) und Amelie Petersen (10) fehlerfrei bis ins Halbfinale und verpassten das Finale knapp um nur einen Platz. Die Choreographie „The Swan — I am beautiful“ von Patrick Schaefer begeisterte mit ihrem Witz, dem Können und dem Charm der Tänzer das Publikum und die internationale Jury.

Kora Faust erreichte Platz 19 und Samuel Heister Platz 9 in den Kids Solos. Im Duo erreichten die beiden Platz 14. Nele Franzen und Ester Ejlli erreichten bei den Kids Duos das Halbfinale und wurden dort zwölfte als bestes deutsches Kinder-Duo.

Als neue deutsche Meisterin im Solo Showdance der Junioren ging Arianna Adler an den Start. Das Juniorenfeld war mit 26 Starterinnen hochklassig besetzt. Tänzerinnen aus Slowenien, Deutschland, Norwegen, Russland, Serbien, Polen, Spanien, Tschechien, Weißrussland und Bosnien Herzegowina waren am Start. Mit der Choreographie „Don‘t forget Haiti“ bewies Arianna Adler ihre Klasse erneut. Nach Platz 7 bei der Weltmeisterschaft in Prag Ende September wurde die kleine zierliche Tänzerin in Riesa Vierte.

Mehr von Aachener Zeitung