1. Lokales
  2. Düren

Besonderes Kunstprojekt: „Ankommen in Düren“ mit Pinsel und Papier

Kostenpflichtiger Inhalt: Besonderes Kunstprojekt : „Ankommen in Düren“ mit Pinsel und Papier

„Zu Hause haben wir nicht so viele Möglichkeiten, da war es schön, in diesem Projekt malen zu können“, sagt die zehnjährige Ani. Sie kam vor viereinhalb Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Jetzt hatten sie und ihre beiden Brüder Ara (12) und Tigran (6) die Gelegenheit, an einem Kunstprojekt teilzunehmen.

eDi rernDüe nüKnsienlnert Antetn Wrmu dun Jtatu Grgeli oiews firanPi moMduah vno rde rsia,taC ied hics im ahnmeR edr shntiecsdät nitiietaIv oenm„mAnk in e“ürnD mu dne nItuasamernitgro tt-SneiüeDMdür- rü,temmk nteterbue eein urpGep vno eglühdlniniscnrtkF in nmeei eeobrnsned t.uskrKusn

iDe entrogiVeurben feannd ni nieme ondrefrderseL rhgesgmeabniÜ statt, errhi rKäeiitavtt ilneße dei edrniK eniswhzc erdi und 13 erJhna dann ni edn etsefnbiHrer in edri gaeTn ni lerisGg ieelrAt rterAco rnefie Lufa. e„Si nhaeb elvei eenihTcnk nretkude, im rtnaGe kglwreete dnu ahuc ehtgcstam iesow ermttunnseI ie,osprbtrua“ äktrelr iGgler. ndU ide eatuetlsR üendrf hcsi hnese .easlsn

Zu gttaunebceh idns edi rkeeW usa med ohpsroWk uKaßptn„s“s sbi zmu 29. ezemDber in rde upknietreuKl irreliwAe ,Hof Wretießslalhm ,3a nüre.D irW„ ahbne ßgnehchöieewuarl cSnhea rpbuaostier. Es ist ,hncös ssda eid eMshncne sad cnahda auhc nehes ,nenökn“ rfuet ihcs i.An Sei meefndpit asd tlrensleE sbi inh rzu utssnleglAu lsa „ine ssnceöh re“beuAten und tis k,clügilch dsas ucha mti nhier rdnBeür esmanegim rbeenle uz nkneön. I„hc wra zurvo ein ni mniee sutksunKr. sAl hsnctseä etcmhö ich sad erfpöTn n.enl“re Dsa sti ituewn rhrei nnuee e,mHiat ni der ögdpireefmeenT heeegnw,aLr siherc onhe eseertiw ölh.imcg