1. Lokales
  2. Düren

Besonderes Kunstprojekt: „Ankommen in Düren“ mit Pinsel und Papier

Besonderes Kunstprojekt : „Ankommen in Düren“ mit Pinsel und Papier

„Zu Hause haben wir nicht so viele Möglichkeiten, da war es schön, in diesem Projekt malen zu können“, sagt die zehnjährige Ani. Sie kam vor viereinhalb Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Jetzt hatten sie und ihre beiden Brüder Ara (12) und Tigran (6) die Gelegenheit, an einem Kunstprojekt teilzunehmen.

Dei Dnüeerr tnninsrnKülee nentAt Wumr dun uttJa glGrei oeswi rPifian hmaMuod nvo edr asCiat,r die shic im nhemaR erd hdtsiäsnetc anviIiitte n„kAmmneo in rDü“en um nde ugtnastremaIorni Mütüeridt-DnS-e tmek,mrü terubeetn ieen reppuG nov cenhldFningslrtiük ni ieemn neenbosedr tsunsu.Krk

Die eeenuirtrVgnbo feannd in nieme Ldnreordsfeer anmisgÜrehbge ts,tat iehrr veättKiarti ilneße eid nKeidr zihecswn ride dun 13 hJrena andn in ned rrefbietsHen ni dier nTega in lGgiers eeAlirt ctAerro nefier au.Lf „Sie nehba vieel ikenhnTec ,eeuntkdr mi entaGr weelgtkre nud huca gstthmeca iewos netumnIestr pisru“b,toear etkälrr lireg.G dnU dei Reuaetlts ferdnü scih ehens s.esnla

uZ tctgeehunba sidn eid Weerk sau mde Wpokhrso s„aunßKstp“ ibs muz 9.2 reeDmebz ni edr ipKutneerklu erlrieiAw ,Hof maheiWerßstll 3,a Dnr.eü Wir„ nbaeh uhanßeriegehclöw cShnea eur.bosrtpia Es sti nö,sch dass ide ecnsMneh dsa acdanh auch neseh knen,“ön futer isch n.iA ieS edfmnipet ads entrEsell bis ihn uzr uuslteAslgn sal nie„ cssnehö uenrA“etbe nud sit lküihlc,cg sdsa ahcu tim reinh nrüedrB nsmagemei ebreenl uz .knnnöe ch„I war vuroz nie in ieemn uur.ssknKt slA hcensäst mhöcet ich sad ernföTp rl“.enne aDs sit ntueiw iherr ennue eaHti,m in der föidmengpTeree erhege,wLan crsieh nohe sewrtiee .lmcögih