1. Lokales
  2. Düren

Achim Ferring vom FC Golzheim erhält Ehrenamtsplakette

Ehrenamtspreis für Achim Ferring : Für seinen FC Golzheim ist ihm keine Arbeit zu viel

Für seinen unermüdlichen Einsatz für seinen FC Golzheim erhielt Achim Ferring jetzt im Rahmen des Ehrungsabends beim Fußballkreis Düren den DFB-Ehrenamtspreis.

Wenn er sich einer Sache widmet, dann mit Leib und Seele. So beschreibt es Achim Ferring selbst. In seinem Heimatort ist er in vielen Vereinen Mitglied, aber nur für einen schlägt sein Herz so sehr, dass er dafür gerne einen Großteil seiner Freizeit widmet.  Es ist der FC Golzheim. „Mein Opa hat hier schon mitgemacht und heute sind meine Söhne mit dabei.“ Für seinen unermüdlichen Einsatz für den Club erhielt der 44-Jährige jetzt im Rahmen des Ehrungsabends beim Fußballkreis Düren den DFB-Ehrenamtspreis.

Von „außergewöhnlichem Zeitaufwand“ sprach daher auch Fußballkreisvorsitzender Manfred Schultze in seiner Laudatio. Denn was Ferring in den letzten drei Jahren beim FC Golzheim angepackt hat, das kann sich wahrlich sehen lassen.  Angefangen von einer behindertengerechten Toilette über die  Sanierung von Heizung, Wasser- und Stromversorgung im Sportheim bis hin zum Prunkstück der Anlage – die neuen Waschräume mit Duschen in runder Form.

Von deren Einzigartigkeit schwärmte Manfred Schultze, den Hintergrund klärt Achim Ferring aber rasch auf. „Das ging am wirtschaftlichsten und schnellsten“, denn für das Entkernen und den Wiederaufbau der Duschen blieben den Ehrenamtlern des FC Golzheim gerade einmal sechs Wochen zwischen letztem Spieltag der Senioren und Beginn der Sportwoche.

Zahlreiche Ehrungen erhielten die Helfer des FC Golzheim. Foto: ZVA/Simone Dolfus

Ferring stellt klar, dass er die Projekte mitnichten alleine umgesetzt hat. Etwa 50 Vereinsmitgliedern waren allein beim Umbau der Duschen im Einsatz. Ferring: „Ich bin nichts ohne die anderen. Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann so etwas funktionieren.“ Der Gebietstechniker für Gewässerunterhaltung beim Wasserverband Eifel-Rur (WVER) versteht es, zu planen, zu präsentieren und „Klinken zu putzen“.

Und die nächsten Projekte sind bereits in der Entstehung. Aktuell wird einer der beiden Naturrasenplätze runderneuert, der Termin für die Einweihung steht bereits: Am 19. Juni 2020 gibt die Weisweiler Elf von Borussia Mönchengladbach ein Gastspiel gegen eine Alte-Herren-Auswahl der Gemeinde Merzenich. Außerdem haben der zweifache Familienvater und der FC Golzheim Fördermittel aus dem Programm „Moderne Sportstätten 2020“  des Landes beantragt, um zwei weitere Umkleiden bauen zu können.

„Wir platzen aus allen Nähten“, freut sich Ferring darüber, dass sein Verein derzeit zwölf Mannschaften im Juniorenspielbetrieb hat. Da sei die räumliche Enge bei mehreren Juniorenspielen am Wochenende zwar ein „Luxusproblem“ – aber dafür müsse nun eine Lösung her. Eine vorübergehende hat er bereits gefunden und ohne großes Lamentieren installiert: Vor dem Sportheim liegt ein Zelt, das provisorisch als zusätzliche Umkleide dient.

Über den Ehrenamtspreis und darüber hinaus die Aufnahmen in den „Club 100“ habe er sich sehr gefreut, erzählt Ferring, der als Kassierer dem Vorstand des FC Golzheim angehört. Einerseits sei er gespannt auf den Länderspielbesuch, der zum Preis gehört, andererseits freut er sich wiederum über einen Mehrwert für den FC Golzheim. Denn der Heimatverein des Ehrenamtspreisträgers darf sich ebenfalls über ein Geschenk des DFB freuen.