Langerwehe: Abgelenkt durch Radio: Auto gerät ins Schleudern

Langerwehe: Abgelenkt durch Radio: Auto gerät ins Schleudern

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 264 bei Langerwehe am Dienstagvormittag haben sich zwei Frauen verletzt. Der Sachschaden liegt bei rund 7000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Straße komplett gesperrt werden. Die Unfallverursacherin hatte zuvor an ihrem Radio hantiert.

Wie die Dürener Polizei berichtet, war eine 20-Jährige aus Langerwehe mit ihrem Auto auf der B 264 von Langerwehe in Richtung Düren unterwegs. Nach eigenen Angaben hantierte sie nach Passieren des Kreisverkehrs B 264/L 12N an ihrem Radio. Dadurch abgelenkt geriet sie nach rechts auf den Grünstreifen.

Beim Versuch das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu lenken, verriss sie das Lenkrad so, dass ihr Auto ins Schleudern geriet, drehte sich mehrfach um die eigene Achse und kam schließlich im Straßengraben zum Stillstand.

Dabei stieß sie seitlich mit einem Wagen aus dem Gegenverkehr zusammen. Die 20-Jährige und die 47-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurden verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Wagen wurden abgeschleppt, der Sachschaden beträgt schätzungsweise 7000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung