Arnoldsweiler: A4: Koschorreck fordert besseren Lärmschutz

Arnoldsweiler: A4: Koschorreck fordert besseren Lärmschutz

Bewohner des nordöstlichen Arnoldsweiler klagen über den Lärm der Autobahn. Die A4 wurde im betroffenen Bereich erweitert, im restlichen Gebiet des Ortes verlegt.

Als Mitglied des Regionalrates Köln hat Peter Koschorreck (SPD) jetzt Fragen an die Verkehrskommission des Regionalrats gestellt. Er wollte unter anderem wissen, ob es sein muss, dass eine etwa 80 Meter breite Lücke ohne Lärmschutz bleibt.

Dies sei der Fall zwischen dem Ende des Schutzwalles und dem Anfang der Tieflage/Trog Richtung Düren. Eine Antwort erhielt der Politiker vom zuständigen Landesbetrieb Straßenbau NRW. Laut Koschorreck hat dieser zugesagt, jetzt Verhandlungen mit dem Bund zu führen.

Ziel sei, dass an der Lücke ebenfalls ein Damm oder eine Wand errichtet werde. Koschorreck: „Der Schutz der Bürger vor Lärmbelästigungen muss ernst genommen werden.”

Mehr von Aachener Zeitung