1. Lokales
  2. Düren

Düren: 330 Frauen suchen Hilfe bei donum vitae

Düren : 330 Frauen suchen Hilfe bei donum vitae

Die Schicksale, die sich hinter manchen Zahlen verbergen, sind erschreckend, wissen die Mitarbeiterinnen von donum vitae, der Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle.

Seit ihrer Gründung vor fünf Jahren hat die Zahl der Hilfesuchenden stetig zugenommen. Insgesamt 330 Frauen, knapp sechs Prozent mehr als im Vorjahr, besuchten 2005 die Beratungsstelle im DRK-Haus an Neumühle auf.

Während die Zahl der allgemeinen Schwangerschaftsberatung mit 144 etwa konstant blieb, ist bei der Konfliktberatung eine steigende Tendenz zu erkennen.

„Bei den Gründen, die Frauen über den Abbruch der Schwangerschaft nachdenken lassen, spiegeln sich ganz klar gesellschaftliche Themen”, sagt die Vorsitzende Beate Nießen. Drohende Arbeitslosigkeit, Verlust der Aussicht auf einen Ausbildungsplatz - häufig überwiegt die Angst, keine finanzielle Lebensgrundlage zu finden.

Die Beraterinnen sind sich einig: „Der Mangel an Ausbildungsplätzen, die hohe Arbeitslosigkeit sowie der Mangel an geeigneten Kinderbetreuungsplätzen halten Frauen davon ab, sich für ein Kind zu entscheiden.”