1. Lokales
  2. Düren

Kreis Düren/Duisburg: 185 Helfer begeben sich auf den Weg nach Duisburg

Kostenpflichtiger Inhalt: Kreis Düren/Duisburg : 185 Helfer begeben sich auf den Weg nach Duisburg

Nach einer Massen-Panik im Verlauf der Duisburger „Loveparade”, bei der 19 Menschen getötet wurden, sind am späten Samstagabend auch Einsatzkräfte aus dem Kreis Düren zur Unterstützung ausgerückt. Etwa 185 Feuerwehrleute, Ärzte, Sanitäter, Notfallseelsorger THW-Mitglieder machten sich auf den Weg zum Einsatzort.

iDe rnzesegriBuigker nlKö droefert um .1349 rhU ovm sKier neien atennngnoes agarpn„otrizneuttPstne ”01 .na eiDesr tzset chis aus rvie tueg,tngwsRnae irve Keaaw,nnngrke zeiw eztontäNr dnu enmei hFufrezgügruhnas muesnazm dnu lols nde rTtaospnr nov etnltVeezr in wereti fnetetren aheerkräKnuns tlnsehc.lseire iziichltGeeg uedrw erd Ksire egtdu,erraffo nsäneBlatagutezahnpdik red uhnäkseraKern agn.ebfaurz Zu erein theafunaemtePnina kma se rnlsgaledi intch. achN dre onegotfisr rengliurmAa ntefar hsic die hEinienet mi Ge„nroß l”Ta ni eünrD dun rleeßeivn den enauplmSkmt egneg .2035 rUh cignuRht rineatrmesBgustlelu kLnsr.eeeuv Ggnee .0942 hrU dteroerf ied igeBrrzirsnekgeu enine mov eriKs nibtbeeneer Bllz„sgndneuatahp 05” n.a itMegelrid von RK,D seaMretl idineltHf,ss WT,H ewuhF,reer ZFT nud acth ztrÄe eönknn bei serdei lonmbei selaletungsnelhdB im trElfalns ied tEnurrgsrvoseg vno nteaPient ereüemnnbh. Gnege 32 rUh lreißve edr Tssro nde numlkpSemat tmi 43 nFheerzuga udn 512 releHfn .nürDe nfuugdrA erd sihc siznietchlwczhie snandeetpnnne Lage in uDbuirgs nnotken ide etfKär sau med sierK ied eteliuternsgäemBsrlu in ereLknuves engge 1 Urh nhoe antEzis ee.slrvnsa raatnLd faongWgl heaplSnth dnu edr zerenDnet rfü ehuurztesFc ndu ,testnnwgRsuee tPere pt,aaKin eanndk llane egnileBtite aus mde iKesr reünD für eihr ecsstitfhneaaitErzb nud dne eWni,ll ieb red rdTeögia in Dsugriub uz heenl.f