Düren: 16 Scheiben der Hauptstelle der Sparkasse demoliert

Düren: 16 Scheiben der Hauptstelle der Sparkasse demoliert

Auch wenn bei der Notverglasung einiger Fenster der Klebstoff in Form eines lachenden Gesichts aufgetragen worden ist — die Sparkasse ist nicht zum Lachen aufgelegt. Ein Unbekannter hat 16 Scheiben im Gebäude der Dürener Zentrale eingeworfen.

Nach Auskunft der Polizei geschah dies am Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr. In der Stadt machen seit dem Wochenende Gerüchte die Runde, auf die Sparkasse sei geschossen geworden.

„Auch wenn die Beschädigungen so aussehen mögen, die Fenster wurden mit einem Zimmermannshammer oder einem Nothammer eingeschlagen“, sagte Sparkassen-Sprecher Dirk Hürtgen am Dienstag auf Anfrage.

Auch die Polizei widersprach der Schuss-Theorie. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein Mann am Gebäude entlanglief und die Scheiben einschlug. Zum Hintergrund der Tat gibt es keine Erkenntnisse.

(sj)
Mehr von Aachener Zeitung