1. Lokales
  2. Düren

1000 Unterschriften gegen Kürzungspläne

1000 Unterschriften gegen Kürzungspläne

Kreis Düren. Mit Geschäftsführung und einem Dutzend Mitarbeitern sind die Rurtalbahn und die Dürener Kreisbahn am Mittwoch auf die Straße gegangen, um Fahrgäste gegen die geplante Kürzung von Mitteln durch die Bundesregierung zu mobilisieren.

An zentralen Punkten des öffentlichen Personennahverkehrs im Kreis Düren verteilten die Verkehrsunternehmen Postkarten, auf denen per Unterschrift Protest geäußert wird an der Absicht, die so genannten Regionalisierungsmittel zu kürzen.

Zahlreiche Fahrgäste setzten ihre Unterschrift unter die Protestnote und dokumentierten damit, dass auch sie an einem funktionierenden Bahn- und Busbetrieb interessiert sind.

Der Aachener Verkehrsverbund ist bereits seit 2004 von starken Einbußen betroffen. Allein im Jahr 2006 werden für Busse und Bahnen im AVV-Gebiet gegenüber dem Jahr 2003 die Zuschüsse um 3,8 Millionen Euro gekürzt. Busse und Bahnen sind davon gleichermaßen betroffen.

DKB und Rurtalbahn stießen am Mittwoch auf offene Ohren. Sie hatten schließlich rund 1000 Unterschriften zusammen. Nun geht die Protest-Post ab an die Adresse des Bundestages.