1. Lokales
  2. Düren

Awo: 100 Jahre Sozialreform

Awo : 100 Jahre Sozialreform

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Aus Anlass dieses Jubiläums wurde der Arbeiterwohlfahrt im Weyerfeld in Düren jetzt eine Ausstellung eröffnet, die in Bildern und Schautafeln die Geschichte des Sozialverbands nachzeichnet.

Zur Eröffnung kamen der Awo-Kreisvorsitzende Karl Schwarz und sein Stellvertreter Matthias Roels ebenso wie die Ortsvereinsvorsitzenden Dieter Harf und Heinz Hubert Werker in das Hermann-Koch-Seniorenhaus. Petra Stroemer, die Leiterin der Awo-Senioreneinrichtung brachte den Hausbewohnern die bewegte Awo-Geschichte nahe. So rief die Sozialreformerin Marie Juchacz im Jahr 1919 den „Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt“ ins Leben.

Engagierte Frauenrechtlerin

Die Frauenrechtlerin ist in einem Ehrengrab auf einem Kölner Friedhof beerdigt. Auch an den Dürener „Mister Awo“, Hermann Koch, dessen Namen das Seniorenheim trägt, erinnerte Petra Stroemer.

((sps))