Aachen: Wirbel um die Wahl-Auszählung

Aachen: Wirbel um die Wahl-Auszählung

OB Jürgen Linden hat entschieden: Bei der Kommunalwahl am 30. August werden zuerst die Stimmen der OB-Wahl ausgezählt, dann die für den Stadtrat, dann jene für die Bezirksvertretungen. Erst dann sind der Städteregionsrat und -tag dran. Das hat nun wiederum im Kreis, der durch die Städteregion abgelöst wird, für Unmut gesorgt.

„Die Karte Sonderstatus gleich zum Start zu ziehen, halte ich nicht für in Ordnung. Wir haben das nicht als feine Art des OB empfunden”, ärgerte sich MdL Axel Wirtz, CDU-Chef im Kreis. Linden bezeichnete diese Aussage als „Kokolores”. Entscheiden wird die strittige Frage der Landeswahlleiter.

Mehr von Aachener Zeitung