Aachen: Willi Claßen: Abschied und Aufbruch zu neuen Zielen

Aachen: Willi Claßen: Abschied und Aufbruch zu neuen Zielen

Nachmittags war er schon wieder unterwegs - obwohl er am Vormittag doch in den „Ruhestand” verabschiedet worden war. Willi Claßen, langjähriger Bürgerbeauftragter im Aachener Rathaus.

Doch Ruhestand ist seine Sache nicht. Claßen, der mit seiner Frau Rita, Bezirksamtsleiterin in Kornelimünster/Walheim, in Breinig wohnt, will politisch weiter aktiv sein. Der Sozialdemokrat kandidiert für den Stolberger Stadtrat.

Am Morgen im Weißen Saal des Rathauses ließen Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden und die vielen Gäste beim Abschied von Willi Claßen noch einmal das Wirken des engagierten Streiters Revue passieren. Gut 20 Jahre hat der jetzt 62-Jährige die Geschicke der Stadt und ihrer Bürger auf seine Weise mitbestimmt, die meiste Zeit davon als Bürgerbeauftragter.

Stets ein offenes Ohr für die Nöte der Menschen, stets eine Idee, wie Probleme zu lösen sind. Er war Bindeglied zwischen Verwaltung und Bürger, musste jede Menge Fingerspitzengefühl aufbringen, um manchen Unmut zu besänftigen. „Willi, es ist schade, dass du gehst”, gab ihm sein langjähriger Chef alle guten Wünsche für den nächsten Lebensabschnitt mit auf den Weg.

Mehr von Aachener Zeitung