Brand: Wilfried Städing wird neuer Brander Prinz

Brand : Wilfried Städing wird neuer Brander Prinz

Ein donnerndes „Dreemoel va Häzze Brand Alaaf“ schallte durch die Räume der künftigen Brander Hofburg „Freunder Eck“. Wenige Minuten zuvor hatte das Komitee „Brander Prinz“ Wilfried „Wil“ Städing zum designierten 24. Brander Bürgerprinzen ernannt. Und der zeigte zum ersten Mal Nerven und freute sich mit feuchten Augen über seine Ernennung. „Jetzt bin ich am Ziel meiner Träume“, freut sich der Ur-Brander.

Er wollte schon immer Bürgerprinz in seinem Stadtbezirk werden. Bisher habe das aber aus finanziellen Gründen nicht hingehauen, aber jetzt sei der richtige Zeitpunkt gekommen, begeistert sich der Automobilkaufmann. Er wird als Wil I. in die Geschichte der Brander Bürgerprinzen eingehen. Er sieht dies als eine Hommage an seinen vor zwei Jahren gestorbenen Vater Willi, der in frühen Jahren im Brander Karnevalsumzug die Pferde der Prinzengarde „Brander Stiere“ geführt hat. Von ihm hat Wilfried Städing die Liebe zum Brander Karneval und deshalb nimmt er die bei Willi und Wilfried identischen drei Anfangsbuchstaben als seinen Prinzennamen. „Mein Vater wäre stolz auf mich gewesen“, ist der 39-Jährige emotional berührt. Unterstützt wird der emotionale Städing von einem kleinen, aber feinen Hofstaat, der sich aus Freunden und Vertretern von Brander und Aachener Karnevalsvereinen zusammensetzt. Mit von der Partie sind Madeleine Hamacher, Harry Garius, Marion Gottfried, Thomas Heeren, Sandra Meissner und Dirk Wetzig.

Ich gehe lieber mit einem kleinen Hofstaat durch die Session, der sich zu mehr als 100 Prozent engagiert, ist das Credo des künftigen Narrenherrschers. Für weitere Interessenten ist die Tür zum Hofstaat aber weit offen.

Die Session beginnt für ihn am 6. Januar 2018, zeitgleich mit der Proklamation des Aachener Prinzen Michael III. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. So wird während der Session, die unter dem Motto „Malle ade - Brand Olé“ steht, Aufkleber mit einer neuen Brander Silhouette und eine Prinzen-CD gegen eine Spende weitergegeben. Der Reinerlös fließt den beiden Brander Kirchen zu, die damit Brander Senioren unterstützen werden. Für das Prinzenspiel zeichnet Dr. Rita Breuer verantwortlich und die Tonaufnahmen werden federführend von Tom Bräutigam und Michael Matuschek betreut. „Unser Karneval und unsere Session wird kunterbunt und jeck“, verspricht der designierte Brander Bürgerprinz Wil I. und hofft auf die Unterstützung seiner närrischen Untertanen.