Aachen: Wieder Nachwuchs bei den Servalen im Tierpark

Aachen: Wieder Nachwuchs bei den Servalen im Tierpark

Ganz schön putzig: Der Aachener Tierpark freut sich erneut über Nachwuchs im Gehege der Servale. Nach Wochen in der Wurfbox erkunden die drei auf die Namen Cobi, Ringo und Luna getauften Jungtiere jetzt ihr gesamtes Revier im „Öcher Zoo“.

Mutter Lady hatte die kleinen Servale bereits am 24. Februar zur Welt gebracht, ihre ersten Lebenswochen hätten sie aber katzentypisch in der Wurfbox verbracht, berichtet Tierparkchef Wolfram Graf-Rudolf am Donnerstag. Nun seien sie aber alt genug, ihr gesamtes Revier im Öcher Zoo zu erkunden, was sie zur Freude der Besucher auch ausgiebig machen würden.

Servale, die übrigens trotz ihrer beachtlichen Größe zu den Kleinkatzen zählen, sind in einigen Teilen ihres natürlichen Lebensraums stark vom Aussterben bedroht. Die erfolgreiche Zucht des Euregiozoos leistet somit einen direkten Beitrag zum Artenschutz.

Zuletzt hatten die beiden Serval-Weibchen Mitte vergangenen Jahres insgesamt sechs Jungtiere zur Welt gebracht.

(red)