1. Lokales
  2. Aachen

Gewinnen Sie VIP-Tickets!: Welche Note geben Sie Iris Berben und dem AKV?

Gewinnen Sie VIP-Tickets! : Welche Note geben Sie Iris Berben und dem AKV?

Gewinnen Sie jetzt zwei VIP-Tickets für die AKV-Ordensverleihung wider den tierischen Ernst 2023! Jeder kann ab 20.15 Uhr zuschauen und mitspielen. So geht es ...

Wer räumt heute die besten Noten ab? Wer stürzt ab? Wer gewinnt einen – buchstäblich – unbezahlbaren Preis? Zwei VIP-Tickets für die Ordensverleihung wider den tierischen Ernst 2023! Der Aachener Karnevalsverein (AKV) spendiert Gala-Abendessen, Tickets für die Festsitzung sowie den Zugang zur Aftershow-Party.

„Wir hoffen natürlich, dass im kommenden Jahr wieder ein großes gesellschaftliches Event mit vielen Prominenten vor Ort, im Parkhotel Quellenhof und im Eurogress möglich wird. Das wird sicher ein tolles Erlebnis für die Gewinnerinnen oder Gewinner“, sagt AKV-Präsident Werner Pfeil. Denn solche VIP-Eintrittskarten kann man nicht einfach so im Ticketshop kaufen …

Jede und jeder kann ab heute Abend, 20.15 Uhr, zuschauen und mitspielen. Direkt nach der Tagesschau strahlt die ARD im Ersten die AKV-Ordensverleihung wider den tierischen Ernst aus Aachen mit Ritterin Iris Berben aus. Gleichzeitig kann man hier auf unserer Website die einzelnen Programmpunkte benoten. Jede und jeder, der teilnimmt, kommt in den digitalen Lostopf und kann gewinnen.

Kurz nach der TV-Show wird es hier auf unserer Website auch eine TV-Kritik zu lesen geben. Die Sendung war von Donnerstag bis Samstag vergangener Woche extrem aufwendig und coronabedingt nur vor 80 Gästen im Publikum aufgezeichnet worden. Mit dabei sind die Comedians Guido Cantz, Martin Schopps und die Kabarettisten Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann sowie Wilfried Schmickler in der Rolle von Kaiser Karl.

Die Moderatoren, AKV-Präsident Pfeil und Elferrat David Lulley, begrüßen zudem – das ist typisch für die Ordensverleihung – etliche Politiker „in der Bütt“. Unter anderem stehen Laudator Armin Laschet, SPD-Landespolitiker Thomas Kutschaty und FDP-Politiker Joachim Stamp vor den Kameras. Aus Aachen sind – unter anderem – die 4 Amigos, das Tanzpaar der Prinzengarde, Prinz Guido I. und Märchenprinz Phil I., der singende Kommissar Oliver Schmitt und das AKV-Ballett sowie die Dance-Crew T’n’Boom mit von der Partie …

 Prösterchen: Iris Berben und Armin Laschet „genießen“ das Wasser der heißen Quellen aus dem Elisenbrunnen.
Prösterchen: Iris Berben und Armin Laschet „genießen“ das Wasser der heißen Quellen aus dem Elisenbrunnen. Foto: Andreas Steindl

Nicht dabei beim AKV ist der Ex-Räuber Torben Klein. Der Sänger aus Würselen musste wegen eines positiven Corona-Tests vergangene Woche in Quarantäne. Er fühlt sich aber schon wieder besser. Wahrscheinlich kann er deshalb die Woche, am Donnerstag, 17. Februar, am Öcher Fastlovvends-Quiz teilnehmen, das wir ab 19 Uhr – völlig kostenlos – auf den Webseiten www.aachener-zeitung.de und www.aachener-nachrichten.de via Internet streamen. Jeder kann dann mitfeiern und mitraten!

Beantwortet wird dann auch die Frage, wie das Gesamturteil unserer Leserjury zur diesjährigen AKV-Ordensverleihung ausfällt. Außerdem kann man Iris Berben ersteigern – als künstlerische Verewigung mit Original-Unterschrift.

Die 71-jährige Schauspielerin hatte in Aachen nicht nur im Narrenkäfig viele Sympathien gewonnen. In einer Pause zwischen zwei Showacts hatte Moderator David Lulley – als die WDR-Kameras ausgeschaltet waren – überraschend noch ein besonderes Ritual mit dem Schauspielstar und dem ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten initiiert. Berben und Laschet tranken jeweils ein große Glas Original-Elisenbrunnenwasser aus Aachens heißen Quellen. Für Berben eine Premiere besonderer Natur. Denn das Wasser riecht bekanntlich nach faulen Eiern, soll aber sehr gesund sein.

Normalerweise geht dieses Ritual jedes Jahr am Vormittag der jeweiligen Festsitzung beim sogenannten „Bad in der Menge“ in der Rotunde am Friedrich-Wilhelm-Platz in Aachen über die Bühne. Auch dies musste 2022, im Vorjahr sowieso, ausfallen. Die Schaupielerin nahm den Schluck mit Humor: „Bleibt man gesund, bleibt man schön, hat man ein ewiges Leben? Dann würde ich mir eventuell noch ein Fläschchen mitnehmen“, sagte sie. Und kassierte bei der Mutprobe schon einmal Traumnoten.