Wasserrohrbruch am Morillenhang in Aachen

Kiefer gefällt : 24 Stunden ohne Wasserzufuhr

Etwas mehr als 24 Stunden mussten circa zehn Häuser am Morillenhang ohne fließendes Wasser auskommen müssen. Das bestätigte die Stawag am Mittwoch auf Nachfrage.

In der Nacht von Montag auf Dienstag war es nach Auskunft von Stawag-Sprecherin Eva Wußing zu einem Wasserrohrbruch am Hausanschluss des Seniorenheimes am Morillenhang gekommen, so dass die Stawag die Wasserzufuhr am frühen Dienstagmorgen abstellen musste. Neben dem Seniorenzentrum seien auch zehn Häuser in der unmittelbaren Nachbarschaft betroffen gewesen. Für das Seniorenheim habe die Stawag eine Notversorgung aufgebaut, so Wußing. Für die übrigen Haushalte sei ein Standrohr aufgestellt worden.

Da sich die Arbeiten an den defekten Hausanschluss als sehr komplex erwiesen hätten, habe sich die Wiederherstellung der Wasserzufuhr noch bis zum Mittwoch hingezogen. Unter anderem habe – in Absprache mit der Stadt – eine Kiefer gefällt werden müssen, um an das schadhafte Rohr zu gelangen. Doch am Mittwochvormittag sei die Wasserversorgung wieder gesichert gewesen, erläuterte Eva Wußing.

(hr)
Mehr von Aachener Zeitung