Aachen: „Wabe”-Projekt. Alträder dringend gesucht

Aachen: „Wabe”-Projekt. Alträder dringend gesucht

Sobald es wärmer wird, steigt in der „Fahrradstadt Aachen” die Nachfrage nach günstigen gebrauchten Rädern enorm. Die über den Winter von der Mitarbeiterschaft der „Wabe” recycelten Räder sind schon fast alle unter die Leute gebracht, die Nachfrage nach Herren-, Damen-, Kinderrädern, Radanhängern, Rollern und Zubehör steigt ungemindert.

In der Werkstatt des Rad-Recycling-Projektes der „Wabe” in der Wenzelstraße 1 sind kaum noch Alträder vorhanden, die auf die Wiederherstellung und/oder einen letzten Feinschliff unter fachlicher Anleitung warten. Auch das Ersatzteillager hat durch die emsige Arbeit der Projekt-Teilnehmer beträchtlich an Umfang und Vielfalt verloren.

Damit das Projekt nicht arbeitslos wird, bitten die Projekt-Mitarbeiter alle Aachener und Aachenerinnen, dem Verein nicht mehr gebrauchte Räder (die vielleicht im Keller traurig vor sich hin stauben) für eine Weiterverwertung zur Verfügung zu stellen.

Die Räder können ab Mai montags bis freitags in der Zeit von 8-18.30 Uhr direkt zur Werkstatt in der Wenzelstraße 1 oder zur Radstation am Hauptbahnhof, Zollamtstraße 1-3 gebracht werden, werden aber selbstverständlich auch gerne abgeholt.

Eine Kontaktaufnahme ist möglich über den zuständigen Mitarbeiter, Herrn Aelmanns, 0241/5153497 oder 0174/6348607.

Mehr von Aachener Zeitung