Aachen: Vier Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen

Aachen: Vier Verletzte bei zwei Verkehrsunfällen

Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Samstag vier Personen verletzt worden, davon eine schwer. Auf der Raerener Straße stießen zwei Autos zusammen, auf der Monschauer Straße übersah ein Traktofahrer einen Radfahrer.

Nach Angaben der Polizei wollte ein 37-Jähriger gegen 13.30 Uhr von der Autobahn 44 in Lichtenbusch abfahren und an der Ampel am Ende der Abfahrt nach links auf die Monschauer Straße in Richtung Eifel abbiegen. Dort stieß er mit dem Wagen eines 44-Jährigen aus Hückelohven zusammen, der ihm auf der Raerener Straße entgegen kam und seinerseits auf die Autobahn Richtung Köln auffahren wollte.

Bei dem Zusammenstoß wurden drei Personen im Alter zwischen 17 und 44 Jahren leicht verletzt. Ein Kleinkind blieb unverletzt - es war durch einen Kindersitz gesichert. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Kurze Zei später, um 13.40 Uhr, übersah ein Traktorfahrer auf der Monschauer Straße beim Abbiegen in Straße „Grüne Eiche“ einen Radfahrer, der in die gleiche Richtung fuhr. Der Radfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich schwer. Er musste mit Verdacht auf Oberschenkelbruch ins Klinikum gebracht werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung