Aachen: Videokameras bleiben vorerst hängen

Aachen: Videokameras bleiben vorerst hängen

Die Videoanlage wird abgeschaltet, die Kameras rund um den Elisenbrunnen bleiben aber vorerst hängen.

Das hat die Polizei am Montag auf Nachfrage mitgeteilt. Polizeipräsident Klaus Oelze hatte zuvor mitgeteilt, die Kameras wegen der stark gesunkenen Kriminalitätszahlen in diesem Bereich abzuschalten.

Abgebaut worden sind nun bereits die Hinweisschilder, die Kameras selbst werden verhüllt. Nach einem Jahr will sich die Polizei die Zahlen erneut anschauen und dann erneut entscheiden, ob die Kameras wieder in Betrieb gehen oder dauerhaft aus bleiben.

Mehr von Aachener Zeitung