Aachen: Vermisster Senior fuhr durch die halbe Stadt

Aachen: Vermisster Senior fuhr durch die halbe Stadt

Mit Polizeihubschrauber und Hunden suchte die Aachener Polizei am Dienstag stundenlang nach einem vermissten Rentner - kurz vor 14 Uhr kam dann die Entwarnung.

Der unter Demenz leidende 70-Jährige aus Vaalserquartier war gegen 9 Uhr an der Eilendorfer Straße auf dem Weg zu einem Behandlungstermin verschwunden. Fünf Stunden lang blieben Angehörige und Suchende in banger Ungewissheit.

Dann kam die gute Nachricht: Der Vermisste war gefunden worden - am Karlsgraben, quasi auf dem halben Weg nach Hause. Unversehrt konnte er dort wieder in Empfang genommen werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung