1. Lokales
  2. Aachen

Verfolgungsjagd in Laurensberg: Flucht vor Polizei in geklautem Auto

Verfolgungsjagd in Laurensberg : Flucht vor Polizei in geklautem Auto

Die Polizei wollte in der Nacht einen zu schnell fahrenden Autofahrer kontrollieren, der sich daraufhin eine kurze Verfolgungsjagd durch Laurensberg mit den Beamten lieferte. Wie sich herausstellte, war der Mann für die Polizei kein Unbekannter.

In der Nacht auf Montag wollte eine Polizeistreife ein Auto in der Schloss-Rahe-Straße in Laurensberg kontrollieren. Es hatte die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezogen, weil es mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit abgebogen war.

Als die Polizisten das Blaulicht einschalteten, gab der Fahrer Gas und versuchte zu entkommen. Nach einer kurzen Verfolgung überlegte er es sich aber offenbar anders. In der Schlossparkstraße bremste er das Fahrzeug plötzlich abrupt ab und floh zu Fuß weiter. Doch sein Sprint wurde kurz darauf jäh durch den rutschigen Bodenbelag auf einem Spielplatz nahe der Schlossweiherstraße beendet.

Der 33-jährige Mann wurde bereits mit Haftbefehl gesucht, er war polizeibekannt. Die Polizisten nahmen ihn fest. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen im Dezember letzten Jahres geklaut worden war und falsche Kennzeichen trug. Der Festgenommene besaß auch keinen gültigen Führerschein.

Gleich mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Diebstahl und Fahren ohne Fahrerlaubnis, wurden gegen den 33-Jährigen eingeleitet.

(red/pol)