Kollision mit Baum: Unfallopfer in Auto eingeklemmt

Kollision mit Baum : Unfallopfer in Auto eingeklemmt

Ein Unfall zwischen Stolberg und Aachen hat am Dienstagabend die Feuerwehr auf Trab gehalten. Die Einsatzkräfte waren rund eine Stunde damit beschäftigt, einen eingeklemmten Fahrer aus seinem Wagen zu berfreien.

Was war geschehen? Gegen 22.40 Uhr, so teilt die Polizei mit, ging der Notruf von der Breiniger Straße in der Leitstelle ein. Da der Unfallort zwischen den Städten lag, rückten Fahrzeuge beider Wehren aus, die den Unfallfahrer schließlich aus seinem Auto befreien und behandeln konnten. Die Einsatzkräfte fanden einen komplett entwurzelten Baum und ein stark deformiertes Auto mit verletztem Fahrer vor.

Laut Bericht der Feuerwehr hatte der Pkw-Fahrer offenbar eine Kurve nicht mehr nehmen können. Er kam von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit dem Baum. Der Mann wurde zur Behandlung in das Uniklinikum Aachen gebracht, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Stolberg mit den Löschzügen Breinig, Dorff, Vennwegen, Mausbach und Vicht sowie dem Rüstzug der Feuerwache – also insgesamt rund 40 Einsatzkräften. Die Feuerwehr Aachen entsendete einen Rüstzug und 18 Einsatzkräften.

Rettungskräfte bargen den verletzten Fahrer, der mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt war. Foto: dpa/Ralf Roeger

Zusätzlich war der Rettungsdienst aus Stadt und Städteregion Aachen mit zwei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug mit weiteren sieben Einsatzkräften vor Ort. Die Straße war während der Bergungsarbeiten gesperrt.

Keine Verletzten

Am Mittwochmorgen mussten die Stolberger Einsatzkräfte dann zu einem weiteren Unfall ausrücken: diesmal auf der Jägerhausstraße. Dort war ein Wagen von der Straße abgekommen und in einem Graben gelandet, teilte die Polizei gestern auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Die Feuerwehr rückte mit der Löschgruppe Zweifall und der Hauptwache an. Verletzt wurde bei diesem Alleinunfall niemand, teilte die Polizei mit.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung