Aachen: Unfall auf der A44 sorgt für Stau: Zeitweise voll gesperrt

Aachen: Unfall auf der A44 sorgt für Stau: Zeitweise voll gesperrt

Nach einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen staut es sich derzeit auf der Autobahn 44 zwischen Aachen Brand und dem Aachener Kreuz. Autofahrer sollten den Bereich möglichst umfahren. Teilweise musste die Strecke voll gesperrt werden - derzeit ist nur ein Fahrstreifen befahrbar.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag etwa einen Kilometer vor dem Kreuz Aachen in Fahrtrichtung Düsseldorf.

Ein ortsunkundiger Autofahrer war mit seinem Fahrzeug unterwegs gewesen, als er langsamer wurde. Der hinter ihm fahrende Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Daraufhin kollidierte noch ein dritter Wagen mit den Vorausfahrenden.

Bei dem Unfall wurde ein Autofahrer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 12.30 Uhr wurde die Unfallstelle zeitweise komplett gesperrt werden, weswegen es zu einem langen Stau kam. Derzeit ist die Fahrbahn nur einspurig befahrbar.

Der Bereich sollte möglichst umfahren werden, da die Strecke laut Polizei, sobald der Abschleppdienst eingetroffen ist, erneut voll gesperrt werden muss.

So stellt sich das Verkehrsgeschehen in der Region derzeit dar:</p>

(red)
Mehr von Aachener Zeitung