1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Und der Pferdeflüsterer schweigt ...

Aachen : Und der Pferdeflüsterer schweigt ...

Der Mann, der mit den Pferden flüstert, schweigt. Monty Roberts ist kein Mann großer Worte, aber einer mit wachen Augen, die Lara und Luke begleiten. Lara ist ein Mädchen mit einer Behinderung und Luke ihr Therapiepferd, dass sie sicher durch die Reithalle trägt.

Und Monty Roberts ist der Mann, den sie den „Pferdeflüsterer” nennen. Seine Geschichte ist um die Welt gegangen, seine schwarzer Jeep an diesem Tag im „Abenteuerland” vorgefahren. So nennt sich das Reittherapiezentrum des gleichnamigen Vereins an Grüne Eiche.

Lara und die anderen Kinder - etwa 100 - kennen Monty Roberts aus dem Fernsehen. Es gibt viele Geschichten über den Mann, der eine Methode („Join-Up”) entwickelt hat, mit Pferde zu sprechen - ohne dabei große Worte zu verlieren. „Equus” nennt er die Sprache, die vor allem eine Körpersprache ist und auf Blickkontakt baut. Und weil er sie auch schon mit wilden Mustangs erprobt haben soll, gibt es einen Abenteuerroman über seine Geschichte, der mit Robert Redford verfilmt wurde.

Doch heute geht es um Lara auf Luke und Bjarne auf Lina. Roberts schaut sich Voltigieren, Reit- und Hippotherapie mit behinderten Kindern an. „Es freut uns, dass wir ihm unsere Arbeit zeigen können”, sagt Trainerin Jana Engels. Und er zeigt ihnen seine Arbeit.

Monty Roberts gastiert mit seinem Pferdeprogramm in der Albert-Vahle-Halle: am Donnerstag, 16. April, und am Freitag, 17. April, jeweils ab 20 Uhr in der Albert-Servais-Allee 50. Im Abenteuerland, Grüne Eiche 35, gibt es am Sonntag, 26. April, von 13 bis 17 Uhr ein Frühlingsfest mit Tag der offenen Tür.