Aachen: Überfall auf Taxifahrer: Verdächtige wieder auf freiem Fuß

Aachen: Überfall auf Taxifahrer: Verdächtige wieder auf freiem Fuß

In der Nacht zum Freitag ist es auf der Gneisenaustraße zu einem Überfall auf einen Taxifahrer gekommen. Zwei bereits festgenommene Verdächtige musste die Polizei aber wieder freilassen.

Wie die Polizei mitteilte, stiegen die beiden Täter am Bahnhof Rothe Erde in das Taxi und ließen sich bis zur Gneisenausstraße fahren. Dort attackierte einer der beiden Männer den 54-jährigen Taxifahrer und verlangte mit einer Schusswaffe Bargeld.

Nachdem der Fahrer den Räubern seine Geldbörse ausgehändigt hatte, flüchteten die Täter in Richtung Peliserkerstraße. Dabei bedrohten sie vorbeikommende Zeugen.

Nach Angaben der Polizei waren die Täter augenscheinlich osteuropäisch und sprachen laut dem geschädigten Fahrer mit einem polnisch-russischen Akzent. Einer der beiden Männer trug eine Glatze, der zweite hatte kurzgeschorene, helle Haare.

Im Rahmen der Fahndung überprüften Polizeibeamte bereits zwei Männer und nahmen diese vorläufig fest. Wegen mangelndem Tatverdacht wurden sie aber wieder freigelassen.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0241/9577-31301 oder 0241/9577-34210 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung