Aachen: Überfall auf Netto an der Oppenhoffallee: Täter stark alkoholisiert

Aachen: Überfall auf Netto an der Oppenhoffallee: Täter stark alkoholisiert

Das Lebensmittelgeschäft Netto Marken-Discount an der Oppenhoffallee ist am Donnerstagabend Ziel eines Überfalls gewesen. Ein Mann forderte unter vorgehaltener Waffe Bargeld aus der Kasse.

Um kurz vor 22 Uhr betrat der offensichtlich stark alkoholisierte Täter das Geschäft, ging zur Kasse und zückte ein Messer. Der 36-Jährige forderte die Kassiererin auf, ihm Bargeld zu geben. Sie weigerte sich und rief um Hilfe. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich zehn Kunden im Geschäft. Einige seien herbeigeeilt und hätten den sichtlich nervösen Mann von seinem Vorhaben abgebracht, heißt es im Polizeibericht. Dieser ließ das Messer fallen und flüchtete.

„Mit Hilfe von einem Zeugen konnte er gefasst werden“, teilte Paul Kemen, Pressesprecher der Polizei Aachen mit. Dieser habe den Täter verfolgt und gab der Polizei dabei den genauen Standort durch, bis die Beamten vor Ort waren und den Täter festnahmen.

„Dem 18-Jährigen gebührt an dieser Stelle Lob und Anerkennung wegen seines beherzten und überlegten Einschreitens", sagte Kemen. Dem 36-Jährigen, der polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten ist, wurden von einem Arzt zwei Blutproben entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines versuchten bewaffneten Raubüberfalls.

(red/pol)