Aachen: Überfall auf Geldboten: Hochhaus umstellt, zwei Verhaftungen

Aachen : Überfall auf Geldboten: Hochhaus umstellt, zwei Verhaftungen

Nach einem bewaffneten Überfall auf einen Geldboten hat die Aachener Polizei am Donnerstag ein Hochhaus am Kennedypark umstellt und durchsucht. Drei Männer wurden festgenommen, einer davon aber später freigelassen. Bei dem Überfall war der Geldbote verletzt worden.

Der 56-jährige Bote hatte nach Angaben der Aachener Polizei vom Donnerstagnachmittag gegen 10.52 Uhr gerade die Tageseinnahmen eines nahegelegenen Wettbüros eingesammelt. Er saß bereits wieder in seinem Transporter, als zwei vermummte Personen ihn überfielen.

Einer schlug mit einem Schlagwerkzeug auf den Mann ein, der zweite raubte ihm den Beutel mit Münzgeld. Anschließend flüchteten sie in ein Hochhaus im Kennedypark.

Die alarmierte Polizei umstellte das Gebäude gegen 11 Uhr. Während die Beamten vor dem Haus standen, wurde in einem oberen Stockwerk ein Fenster geöffnet und die Tasche mit dem Münzgeld herausgeworfen.

Gleichzeitig liefen die Ermittlungen, die Polizei befragte mögliche Zeugen. Nach einem Hinweis wurde gegen 11.55 Uhr eine Wohnung im sechsten Stock durchsucht und die drei anwesenden Personen vorläufig festgenommen.

„Tatverdächtig sind nach derzeitigen Ermittlungen zwei 20- und 23-jährige Männer ohne festen Wohnsitz“, berichtete die Polizei. Bei ihnen wurde ein Teleskopschlagstock gefunden, der vermutlich bei der Tat benutzt wurde. Beide Täter seien bereits polizeilich in Erscheinung getreten. Der Tatverdacht gegen die dritte Person in der Wohnung konnte zwischenzeitlich aufgrund der Zeugenaussagen ausgeräumt werden.

Der Geldbote war durch die Schläge am Kopf verletzt worden. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung konnte er später entlassen werden.

Derzeit laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter. Zeugen und Beschuldigte werden vernommen. Die beiden Festgenommenen sollen dem Haftrichter vorgeführt werden.

(heck)
Mehr von Aachener Zeitung