Aachen: Trotz Fluchtversuch: Bundespolizei schnappt Straftäter

Aachen: Trotz Fluchtversuch: Bundespolizei schnappt Straftäter

Der Bundespolizei ist es an der Ausfahrt Aachen-Laurensberg der Autobahn 4 gelungen, die Flucht eines gesuchten Straftäters zu vereitelt. Der 21-Jährige war zuvor im Rahmen der Überwachung der Schengen-Binnengrenze als Mitfahrer eines Mietwagens angehalten und kontrolliert worden.

Da er sich nicht ausweisen konnte, wollten die Beamten ihn für eine eingehende Überprüfung zur Wache mitnehmen. Zunächst zeigte sich der Mann kooperativ, als er jedoch den Ernst der Lage erkannte, widersetzte er sich der Maßnahme und flüchtete über die Kohlscheiderstraße in die anliegenden Felder. Doch nur wenig später konnten die Beamten ihn stellen und festnehmen.

Der Grund seiner Flucht war schnell gefunden: Der Abgleich der nationalen Fahndungsbestände mit anschließender erkennungsdienstlichen Behandlung ergaben eine aktuelle Fahndungsausschreibung mit Haftbefehl.

Das Amtsgericht Heinsberg hatte den 21-Jährigen wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt. Nach Eröffnung des Haftbefehls wurde er in den Polizeigewahrsam des Polizeipräsidiums Aachen eingeliefert.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung