Aachen: Trierer Straße: Zwei Unfälle innerhalb von zehn Minuten

Aachen: Trierer Straße: Zwei Unfälle innerhalb von zehn Minuten

Mitten im Berufsverkehr haben sich am Montagnachmittag innerhalb von zehn Minuten zwei Unfälle auf der Trierer Straße ereignet — beide praktisch an der gleichen Stelle, nämlich auf Höhe der Einmündung Zeppelinstraße, und mit ähnlichem Verlauf.

Gegen 16.35 Uhr wollte ein 18-jähriger Opel-Fahrer aus Richtung Bahnhof Rothe Erde kommend nach links in die Zeppelinstraße abbiegen. Dabei übersah er einen 30-jährigen Fahrradfahrer, der auf der Busspur in Richtung Innenstadt unterwegs war. Beim Zusammenstoß wurde der Radfahrer im Rückenbereich verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. Sein Fahrrad wurde sichergestellt. Den Sachschaden schätzte die Polizei am Montagabend auf 1100 Euro.

Gegen 16.45 Uhr krachte es an der gleichen Stelle zum zweiten Mal: Ein 24-jähriger Lieferwagenfahrer wollte sein Fahrzeug wenden und übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw, der von einer 50-Jährigen gesteuert wurde. Die Frau musste mit erheblichen, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ebenfalls ins Klinikum transportiert werden. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

(mh)