Aachen: Trauer um Gustav Peltzer: Den Club Aachener Casino hat er geprägt

Aachen: Trauer um Gustav Peltzer: Den Club Aachener Casino hat er geprägt

29 Jahre lang führte er den vor 208 Jahren gegründeten renommierten und traditionsbewussten „Club Aachener Casino“, dessen Mitgliedsliste sich liest wie das „Who is who“ der Aachener Gesellschaft: In der vergangenen Woche starb Gustav Peltzer im Alter von 77 Jahren.

Vor 44 Jahren trat er dem Club Aachener Casino bei, dessen Entwicklung von ihm entscheidend mitgeprägt wurde. „Sein Club“ war praktisch auch eine Familiensache, war doch sein Vorfahre Matthias Peltzer Gründungsmitglied. Gustav Peltzer unterstützte viele vaterstädtische Projekte, so beispielsweise den Rathausverein und auch die neue Geschichtsbuchreihe von Stadtarchivar Dr. Thomas Kraus.

Gustav Peltzer machte sein Abitur am Pädagogium in Bad Godesberg, anschließend nahm er ein Studium an der Eidgenössischen Hochschule Zürich (ETH) auf. Er schloss das Studium als Diplom-Ingenieur ab. Lange Jahre war er in verantwortlicher Positionen bei verschiedenen Tochterunternehmen von St. Gobain tätig, unter anderem bei der Vegla (Vereinigte Glaswerke) und bei Sekurit-Glas,

Gustav Peltzer hinterlässt seine Ehefrau Sabine, seine Tochter Caroline und seine Söhne Gustl und Nikolaus sowie fünf Enkel. Am Donnerstag, 14. November, wird um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Matthias in Berensberg das Seelenamt für Gustav Peltzer gehalten. Die Beisetzung findet anschließend auf dem Berensberger Friedhof statt. Die Familie erbittet im Sinne des Verstorbenen anstelle von Blumen- und Kranzspenden eine Spende für das „Sozialwerk Aachener Christen“, Aktionsnummer B50, Kontonummer 22023006, BLZ 390 500 00, Kennwort Gustav Peltzer.

(dd)