Szene in Aachen : Töne zwischen Bluegrass und Klezmer

Szene in Aachen : Töne zwischen Bluegrass und Klezmer

Irgendwo zwischen Klezmer, Gypsy-Swing, Flamenco, Tango, Folk, Bluegrass, Musette und Russendisco: Da verorten Nina ­Leonards und Norbert Scholly das, was sie auf der Bühne machen. Die beiden bilden das Aachen-Kölner Duo Topolino.

Am Sonntag, 20. Oktober, stellen die beiden ihre neue CD in der Nadelfabrik am Reichsweg vor. Ab 18 Uhr gibt es Kostproben aus der „Torta Mista“

Ansteckende Spielfreude und Virtuosität verspricht das Duo bei seinen Auftritten. Während das bestens eingespielte Team in den ersten Jahren der Zusammenarbeit ausschließlich wilde Balkanklänge, schnelle Bluegrass-Rhythmen und Balladen fürs Herz gespielt hatte, kamen bald auch Tangos und irische Musik dazu. Ihre vielfältige Klangwelt präsentieren sie sowohl instrumental als auch mit gesungenen Liedern. Und so darf man sich wohl auch bei der „Torta Mista“ auf eine musikalische Weltreise freuen. Neben der Freude stehen bei den Stücken der beiden auch die Melancholie und manchmal auch Traurigkeit im Fokus, eben die ganze Bandbreite der Gefühle, die Musik so ausdrücken kann.

Nina Leonards (Violine, Gesang) hat ihr Violinstudium in Maastricht absolviert. Es folgten längere Aufenthalte in Ungarn und Rumänien. Die Geigerin kann unter anderem auf gemeinsame Projekte mit Reinhard Mey und Manfred Leuchter zurückblicken. Der zweite Teil des Duos, Norbert Scholly (Gitarre), hat den Solistenpreis der European Jazz Competition gewonnen. Er arbeitet als Gitarrendozent an der Mainzer Hochschule für Musik.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung