Aachen: Tivoli bekommt noch mal frisches Grün

Aachen: Tivoli bekommt noch mal frisches Grün

Manch einen mag es wundern, doch die Maßnahme ist unvermeidlich: Der Tivoli bekommt nochmals einen neuen Rasen. Der alte Spielbelag hatte zuletzt enorm gelitten, da sowohl die Zweitligamannschaft als auch die U-23 dort spielen musste.

Der harte Winter hinterließ zusätzlich Spuren. Die Alemannia musste einen mittleren fünfstelligen Betrag locker machen, um reguläre Platzverhältnisse für die Rückrunde zu garantieren. „Wir haben aber keine Alternative”, betonte Pressesprecher Thorsten Pracht.

Der Rollrasen ist wegen seines Eigengewichts sehr schnell bespielbar, so dass das erste Zweitliga-Heimspiel gegen Hansa Rostock am 6. Februar, 18 Uhr, auf optimalem Spieluntergrund stattfinden kann.

Mehr von Aachener Zeitung