Tim Berresheim präsentiert eine Hommage an die Bovver Boys in Aachen

Kultur in Aachen : Berresheim trifft Bovver Boys

Ein ungewöhnliches kreatives Rendezvous können Fans der erfolgreichen ehemaligen Punk-Formation Bovver Boys am Samstag, 23. März, erleben. Der bekannte Künstler Tim Berresheim präsentiert eine Hommage an die Band in seinen „Studios New Amerika“ in der Theaterstraße. Anschließend steigt eine Party mit Originalmusik der Kombo im Centre Charlemagne.

In der „Kabine“ geht der Punk ab – zwei große Namen der Kunstszene werden dieser Tage in einem Atemzug genannt. Der bekannte Künstler Tim Berresheim setzt einer kultigen Kombo aus der Region auf seine Weise ein kleines Denkmal. In seinen neuen Galerieräumen in der Theaterstraße 66 präsentiert Berresheim jetzt sein aktuelles Projekt „Do you remember Borderland?“, eine umfassende Hommage auf die Aachener Trash- und Punk-Formation Bovver Boys, die mit ihrem subversiven, aggressiven Soundmix aus Punk und Hardrock, Ska und Britpop über Jahrzehnte zu den erfolgreichsten Bands in der Region gehört hat. Gezeigt werden unter anderem Highlights aus den Fotoarchiven, Presseberichte sowie eine Auswahl mit Merchendise-Motiven und Texten rund um die Band. Die Vernissage findet am Samstag, 23. März, von 11 bis 15.30 Uhr statt. Und wer dann noch nicht genug gehört und gesehen hat, ist bei der anschließenden Party im Centre Charlemagne genau richtig. Im Museum am Katschhof geben sich unter anderem zwei ehemalige Bandmitglieder die Ehre; es gibt Live-Musik, zwei DJs sind am Start.

Berresheim, Jahrgang 1975, hat in jüngerer Zeit vor allem mit Beiträgen im Ludwig Forum (aktuell ist der Künstler bei der Ausstellung „Lust der Täuschung“ vertreten) sowie beim Neuen Aachener Kunstverein Impulse gesetzt. Die „Kabine“ ist Teil seiner neuen Produktions- und Ausstellungsräume „Studios New Amerika“, die im vergangenen Jahr eröffnet wurden. Dort ist nun auch eine neue Single des Klassikers „Do you remember Borderland?“ entstanden sowie eine Publikation über die Geschichte der Bovver Boys.

Damit nicht genug: Beim Happening nach der Ausstellung im Centre Charlemagne bringen zwei ehemalige Mitglieder der Band, alias Covver Boys, bekannte Songs unplugged zu Gehör. Die DJs Tom Borderland, seines Zeichens Ex-Mitglied der Bovver Boys, und Betty legen auf. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei; zur Feier des Tages gibt es beim „Afternooner“ im Centre Bier zum Preis von einem Euro. Die Schau ist von Montag, 25. März, bis zum 19. April zu sehen. Um Voranmeldung wird gebeten unter info@studiosnewamerika.com.

(mh)
Mehr von Aachener Zeitung