Köln: Tierische Helfer: Polizei rettet Lämmchen von der Autobahn

Köln: Tierische Helfer: Polizei rettet Lämmchen von der Autobahn

Die Beamten der Kölner Autobahnpolizei sind am Freitag in tierischer Mission unterwegs gewesen: Ein Lämmchen hatte sich verirrt und sich gefährlich nah an der Autobahn 44 niedergelassen. Die Polizisten konnten das Tier in Sicherheit bringen, es durfte sogar im Polizeiwagen Platz nehmen.

Gegen 10.50 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer das kleine Tier auf dem Rastplatz Königsberg-Ost in der Nähe der Anschlussstelle Aachen-Brand. Das Lamm lag nur wenige Meter von der Autobahn entfernt unverletzt im Grünstreifen des kleinen Parkplatzes.

Durch gutes Zureden wurde das circa zwei Wochen alte Lämmchen von den Polizeibeamten der Wache Broichweiden beruhigt. Es fand vorübergehend ein bequemes und gut behütetes Plätzchen im Fußraum des Streifenwagens. Mit dem Polizeiwagen ging es dann für den tierischen Beifahrer zum Tierheim Aachen.

Auch der mutmaßliche Tierhalter konnte ermittelt werden und sagte laut Kölnischer Rundschau zu, das verlorene Lamm noch im Laufe des Tages abzuholen und nach Hause zu bringen.

(dpa)