1. Lokales
  2. Aachen

Theaterschule Aachen führt das Dschungelbuch auf

Dschungelbuch : Theaterschule Aachen führt das Dschungelbuch auf

Die Theaterschule Aachen probiert es mal ohne Gemütlichkeit: Am nächsten Sonntag, 6. Oktober, feiert „Das Dschungelbuch“ im Space des Ludwig Forums seine Premiere – allerdings nicht in der geläufigen Variante.

„Wir zeigen nicht die Disney-Fassung“, erklärt Regisseur Roman Kohnle. Stattdessen spielt das zwölfköpfige Ensemble Rudyard Kiplings Originalversion aus dem Jahr 1967.

Motivisch unterscheiden sich die beiden Darstellungen des Dschungelbuchs kaum, meint Kohnle. Dennoch habe Disney nicht gescheut, Charaktere sowie Geschichten zu verändern oder zu erfinden. „King Louie ist eine Erfindung von Disney“, sagt er. In der musikalischen Inszenierung der Theaterschule fehlt der Affenkönig daher.

Die Kerngeschichte bleibt hingegen erhalten: Mitten im Dschungel liegt ein kleines Menschenkind – Mogli. Von seinen Eltern getrennt, beschützen Wölfe den Fremdling, damit dieser nicht auf den Speiseplan des Tigers Shir Khan gelangt. Auch auf den Bären Balu und den schwarzen Panther Baghira dürfen sich die Theaterbesucher freuen.

„Kaa, es ist Kaa!“, rufen ein Dutzend Affen aufgeregt und beobachtet, wie sich die Riesenpython Kaa mit schielender Miene über die Bühne schlängelt. Schnell ahmen sie die Affen hypnotisiert nach. „Gut gemacht“, lobt Kohnle die probenden Schauspieler – sie sind zwischen 17 und 28 Jahre alt. „Ihr könnt jetzt Pause machen.“

Kurze Probezeit

Seit vier Wochen üben die Theaterschüler das neue Kinder- und Jugendstück für die ganze Familie. Nicht viel Zeit also, um die Texte und Lieder einzuüben. Insbesondere weil jeder Darsteller gleichzeitig mehrere Rollen verkörpert. Wolf, Büffel, Affe, Dorfbewohner und Erzähler: Es ist nur eine Auswahl der Charaktere, die eine einzige Person spielt.

Aeiwie Stuhr hat es da leichter. Die 19-Jährige spielt neben ihrer Rolle als Mogli lediglich noch einen Erzähler. Aber: „Mogli ist emotional schwierig zu spielen“, sagt sie. „Er ist noch ein Kind, hat eine gewisse Naivität und ist trotzdem sehr stark.“

„Das Dschungelbuch“ der Theaterschule Aachen sei ein ausgeprägtes Familienstück, betont Kohnle, es richte sich schon an Kinder ab vier Jahren. Am Sonntag, 6. Oktober, findet um 18 Uhr die Premiere statt; Bereits am Mittwoch, 2. Oktober, gibt es um 16 Uhr eine Vorpremiere.