Tarlan Tosili gewinnt 27. Schaufensterwettbewerbs zum CHIO Aachen

Von null auf Platz 1 : Debütantin siegt beim Schaufensterwettbewerb auf Anhieb

Was für ein Start – und das gilt nicht nur den CHIO 2019, sondern auch und vor allem für Tarlan Tosili. Denn erst in diesem Jahr hat sie ihr Geschäft „Beauty am Tivoli“ an der Krefelder Straße eröffnet, und schon geht sie als Gewinnerin aus dem 27. Schaufensterwettbewerb von Aachen-Laurensberger Rennverein (ARLV), Stadt Aachen, Märkte und Aktionskreis City (MAC) und Medienhaus Aachen hervor.

„Ich habe gemeinsam mit meinen Kindern und meinem Mann gebastelt und mein Schaufenster mit Spielzeugfiguren und Basteleien in den Länderfarben von Deutschland und Frankreich dekoriert. Wir haben unserer Kreativität freien Lauf gelassen“, verriet Tarlan Tosifi ihr Erfolgsgeheimnis bei der Siegerehrung am Soerser Sonntag auf dem Turniergelände. Überglücklich nahm sie das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro sowie 4000 Euro an Anzeigenleistung beim Medienhaus Aachen entgegen.

Auf ihre Dekoration entfielen die meisten der 5180 Stimmen, die im Internet auf der Seite des Schaufensterwettbewerbs abgegebenen wurden. Damit setzte sie sich gegen 100 weitere Einzelhändler Aachens und der Region durch und verwies Gudrun Errens von Glance Hairstyling, Nadja Mommer von Beauty well nails, Doris Koerfer vom Pläsierchen sowie Gudrun Bertram vom Fotogen-Fotostudio auf die Plätze.

Doch auch die Platzierten konnten sich freuen (>Info). Denn bei der 27. Auflage des Schaufensterwettbewerbs hatten die Ausrichter das Preisgeld auf eine Rekordhöhe aufgestockt. So teilten sich die fünf bestplatzierten Geschäfte ein Preisgeld in Höhe von 2600 Euro plus einer Anzeigenleistung im Gesamtwert von 10.000 Euro untereinander auf, wie Moderator Robert Esser bei der Siegerehrung betonte.

Auf eine weitere Neuerung machte Stefanie Peters, Aufsichtsrat beim ARLV, aufmerksam, denn erstmals konnten die Stimmen nur online abgegeben werden, auf die bislang übliche Zweitbewertung durch eine Jury hatte man verzichtet. „Das macht die Abstimmung fair und transparent.“ Oberbürgermeister Marcel Philipp dankte den eingeladenen Geschäftsleuten für ihre Teilnahme, denn „hinter jedem Schaufenster steckt ein stolzer Aachener oder eine Aachenerin, die damit ihre Wertschätzung für den CHIO ausdrücken“.

Und auch für die Leserinnen und Leser sollte sich die Teilnahme lohnen. Unter allen, die abgestimmt haben, wurden eine dreitägige Berlin-Reise sowie vier CHIO-Tickets verlost, die an Vera Ortmanns und Sandra Malzkorn gingen.

(hr)