Aachen: Talentierte Tänzerinnen beim Ball der Kinder- und Jugendmariechen

Aachen: Talentierte Tänzerinnen beim Ball der Kinder- und Jugendmariechen

Zum 36. Mal richtete die KG Löstige Elsässer den Ball der Kinder- und Jugendmariechen aus. Wie in jedem Jahr wirbelten am ersten Tag wieder sechs Bambini- und 26 Kindermariechen, ein Tanzpaar, vier Garden sowie zwei Showtanzgruppen (im Alter bis zu sechs Jahren), wie auch anschließend (im Alter zwischen sieben bis elf Jahren) vier Garden, zwei Showtanzgruppen und ein Tanzpaar über die Bühne in der Aula des Aachener Geschwister-Scholl-Gymnasiums.

Die Siegerehrung nahm dann am späten Nachmittag der Vorsitzende des Festausschusses Aachener Karneval, Frank Prömpeler, vor. Stolz waren die Bestplatzierten, die auf dem Treppchen standen und dazu der Hit „We Are The Champions“ aus den Lautsprechern erklang.

Das gleiche Zeremoniell wiederholte sich am zweiten Tag, der den drei Jugendgarden, zwei Tanzpaaren, 16 Solomariechen und vier Jugendshowtanzgruppen (im Alter zwischen zwölf bis 15 Jahren) vorbehalten war. Hier lag die Siegerehrung bei Prinz Daniel I. von den Koe Jonge Richterich. Die Gesamtorganisation des Balles hatte Tammy Sarfert übernommen, während Jörg Sarfert, Vizepräsident der KG Löstige Elsässer, durch das Programm führte.

Enttäuschung gab es bei den Löstigen Elsässern, dass es in diesem Jahr keine Chance beim Ball der Kinder- und Jugendmariechen für Erwachsenen-Showtanzgruppen gab, um sich für Auftritte außer Konkurrenz beim Großen Mariechenball im Eurogress zu qualifizieren. Stattdessen hatte der Festausschuss Aachener Karneval dazu aufgerufen, Bewerbungen hierfür per Video direkt beim AAK einzureichen.

Dennoch ließen es sich die Horbacher Freunde, die Moulenshöher Jonge, die Löstigen Elsässer, die Benediktiner Jonge und natürlich auch die Lachtauben nicht nehmen, das beachtliche Können ihrer Erwachsenen-Showtanzgruppen im Rahmen des Kinder- und Jugendmariechenballes zu zeigen.

Mehr von Aachener Zeitung