Aachen: Tag des offenen Denkmals: Teil des Programms werden

Aachen : Tag des offenen Denkmals: Teil des Programms werden

„Entdecken, was uns verbindet“ lautet das Motto am Tag des offenen Denkmals 2018, der am Sonntag, 9. September, stattfindet. Dieses Motto ist im grenznahen Aachen ohnehin bekannt und besitzt in der Euregio Maas-Rhein einen alltäglichen Charakter.

Die Stadt Aachen lädt daher alle ein, mit Veranstaltungen wie einer Führung, Aufführung, Ausstellung oder einem Vortrag den Tag des offenen Denkmals in Aachen und damit das Europäische Kulturerbejahr zu bereichern.

„Seien Sie mutig! Willkommen sind auch ungewöhnliche und experimentelle Formate oder ein Beitrag, der sich an eine spezielle Zielgruppe, zum Beispiel an Kinder, wendet“, sagt Monika Krücken, Leiterin der städtischen Denkmalpflege. Wer Interesse hat, Teil des Programms in Aachen zu werden, meldet sich bitte bis zum 30. Mai 2018 an bei Björn Schötten/Kommunikation für Architektur und Kultur (Telefon 0241/40071866, E-Mail: denkmal@synthese-web.de). Folgende Angaben werden benötigt: Was findet statt (Führung, Ausstellung, Planspiel oder anderes)? Wo (Treffpunkt, welches Denkmal)? Wann (Uhrzeit)? Wer (Veranstalter, Verein)?

Um den Beitrag entsprechend darstellen zu können, werden Fotos oder Dokumente benötigt, die gerne auch assoziativ sein dürfen, sowie einen kurzen Text. Falls man als Veranstalter eine Voranmeldung wünscht, werden außerdem eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse benötigt, unter der sich Teilnehmende anmelden können.

Insbesondere im Europäischen Kulturerbejahr 2018 wird der Fokus auf europäische Verbindungen und Gemeinsamkeiten gelegt und davon hat Aachen einiges zu bieten. Niederländische Fliesen, Belgischer Blaustein, Stuckaturen aus Italien und technische Innovationen aus England wurden über Ländergrenzen und Sprachbarrieren hinweg verhandelt. Oft war es nicht nur die herausragende Qualität der Materialien und Arbeiten, die hier überzeugten sondern auch ein Zeichen für Weltgewandtheit, Reichtum und Geschmack der Bauherren. Woher kamen bestimmte Stilprägungen, was ist lokaltypisch und welche überregionalen Formen gibt es? Welche Architekten nahmen — angeregt durch Reisen — Vorbilder aus anderen Ländern auf?

All diese Fragen sollen beim Tag des offenen Denkmals 2018 aufgegriffen werden.

Mehr von Aachener Zeitung