Studifest 2019 der RWTH Aachen startet am 25. Mai auf dem Markt

RWTH präsentiert sich auf dem Markt : Beim Studifest soll Wissenschaft greifbar werden

„Aachen ist reich an Wissen“, sagt Peter Gronostaj, Leiter des Wissenschaftsbüros der Stadt Aachen, und verweist dann gleich auf die Universitäten. Beim Studifest 2019 am kommenden Samstag, 25. Mai, werden sich die einzelnen Fachbereiche der RWTH auf dem Markt vorstellen und so einen Einblick in die Forschung geben.

Dabei werden die Studenten unter anderem zeigen, wie ein Roboterarm funktioniert, oder welche Schäden UV-Licht ohne schützende Ozonschicht anrichten kann. Laut Pit Steinbach, Referent für Kultur des Asta der RWTH Aachen, wird es insgesamt 14 Stände mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten geben. Und diese seien so konzipiert, dass sie die ganze Familie ansprechen.

Außerdem sorgen vier Musikgruppen auf der Bühne für die musikalische Untermalung. Mit dabei sind die Rockgruppen Gemini, Pan, Tender Fools und The Daves. Wichtig ist den Organisatoren an diesem Tag vor allem, Wissenschaft und Bürger zusammenzubringen. Und wenn der ein oder andere junge Besucher hier seinen Traumberuf findet, dann freut das alle gleichermaßen.

„Ingenieure ohne Grenzen“ stellt die Anlagen vor, mit denen es gelingt, den ärmsten Ländern der Welt zu helfen, und das Filmstudio erlaubt, in die Welt der bewegten Bilder einzutauchen. Wer alle Stände besucht und sich dabei jeweils einen Stempel holt, erhält zudem das Studifest-Diplom 2019. Spaß und Unterhaltung sollen eine große Rolle an diesem Tag spielen. „Ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Studenten wäre ein solches Angebot kaum denkbar“, sagt Christos Potsis, Vorsitzender des Projektvereins Akademischer Kultur an der RWTH Aachen (PAK).

Das Studifest 2019 wird in Kooperation mit dem Wissenschaftsbüro der Stadt Aachen und dem PAK organisiert. Dabei geht es in erster Linie darum, Wissenschaft greifbar zu machen und Innovationen vorzustellen. Aber auch die Studentenvertretung Asta präsentiert sich. „Denn ehrenamtliches Engagement braucht auch von offizieller Seite Unterstützung“, meint Aline Nüttgens. Der Asta berate die Studenten entsprechend und helfe ihnen unter anderem bei der Umsetzung sozialer Projekte.

Das StudiFest 2019 startet um 11 Uhr auf dem Marktplatz und endet um 17 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung