1. Lokales
  2. Aachen

Benefizkonzert für Unicef: Studentenorchester spielt zugunsten ukrainischer Kinder

Benefizkonzert für Unicef : Studentenorchester spielt zugunsten ukrainischer Kinder

Mit Anton Dvoraks 9. Sinfonie hat das Aachener Studentenorchester im Elisenbrunnen ein wunderbares Konzert zugunsten der Unicef-Nothilfe für ukrainische Kinder dargeboten.

Unter der Leitung von Harry Vorselen hat das aus mehr als 50 Musikerinnen und Musikern bestehende Aachener Studentenorchester in der voll besetzten Rotunde des Elisenbrunnens ein Benefizkonzert zu Gunsten der Unicef-Nothilfe in der Ukraine dargeboten.

Christian Kühne von der Unicef-Hochschulgruppe begrüßte die zahlreichen Gäste und beschrieb die Lage der Kinder in der Ukraine und die aktuelle Flüchtlingsproblematik. Zudem erklärte sie, wie Unicef vor Ort arbeitet und wie die Spenden eingesetzt werden.

Er dankte dem Orchester, das von sich aus auf die Unicef-Hochschulgruppe zugegangen war und ein Benefizkonzert zu Gunsten der Unicef-Nothilfe anbot.

Bürgermeisterin Hilde Scheidt, Schirmherrin aller Unicef-Veranstaltungen in der Stadt Aachen, gab ihrer Wertschätzung zu dem ehrenamtlichen Einsatz des Orchester und beider Aachener Unicef-Teams Ausdruck. Sie hob hervor, wie beispielhaft und unverzichtbar der Einsatz für die Not leidenden Kinder in der Ukraine und auf der Flucht sei.

Nachdem das Orchester mit blauen Unicef-Armbändern ausgestattet war, begann das Konzert. Gespielt wurde die 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ von Anton Dvorak. Sie gehört heute zu den beliebtesten und meistgespielten Orchesterwerken. Dass zeigte sich auch bei den Zuhörern. Die wunderbare Musik zauberte Lächeln in die Gesichter.

Das Orchester spielte unter ihrem einfühlsamen Dirigenten mit Bravour, sichtbarer Begeisterung und hohem Einfühlungsvermögen.

Am Ende gab es zum Dank stehende Ovationen, Blumen für den Dirigenten und für jedes Orchestermitglied zur Erinnerung eine der beliebten Unicef-Grußkarten.