Aachen: Straßenbau-Nepp: Polizei warnt vor Betrug

Aachen: Straßenbau-Nepp: Polizei warnt vor Betrug

Vor Betrügern, die Anwohnern scheinbar preisgünstige Asphaltierungs- oder Außenarbeiten an Grundstücken anbieten, warnt aktuell die Polizei der Städteregion.

„Im speziellen Fall sind wieder britische Landfahrer in der Region unterwegs und bieten ihre Dienste an“, schreibt die Polizei in einer Pressemeldung vom Dienstag. Meist gehe es dabei um Teerarbeiten zum Ausbessern der Garagenzufahrt und der Gartenwege.

„Solch ein ,preislich attraktives Angebot' schlug eine Seniorin am Montag wohlwissend aus, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Betrügereien gekommen war.“ Die Arbeit war in den seinerzeit bei der Polizei angezeigten Fällen „den Cent nicht wert“.

Die Erfahrung zeig, dass gerade im Frühjahr wieder sogenannte Teerarbeiter und Dachrinnenreiniger auftauchen, um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Der Rat der Polizei: Vorsicht sei geboten. „Lieber mal beim ortsansässigen Handwerksbetrieb unverbindlich anfragen und sich ein Angebot machen lassen.“

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung