Straße in Aachen großräumig umfahren

Neue Versorgungsleitungen : Lütticher Straße eine Woche gesperrt

Für ein Hochbauvorhaben an der Lütticher Straße 28 stellt der Netzbetreiber Regionetz GmbH in den kommenden beiden Wochen neue Hausanschlüsse für die Ver- und Entsorgung her. Aufgrund der mittigen Leitungslage des städtischen Kanals muss die Lütticher Straße dabei vom 11. März bis voraussichtlich 15. März auf Höhe der Hausnummer 28 voll gesperrt werden.

Die Zufahrt bleibe für Anlieger bis zur Baustelle frei, teilt die Stawag mit. Während einige Parkplätze im öffentlichen Verkehrsraum entfallen sollen, bleibe der Lieferverkehr mit Einschränkungen gewährleistet.

Regionetz bittet alle Verkehrsteilnehmer, den Bereich großräumig zu umfahren. Eine für beide Richtungen geltende Umleitung werde in Abstimmung mit der Stadt Aachen über Boxgraben, Mozartstraße, Hohenstaufenallee und Limburger Straße ausgeschildert. Außerdem richtet die Aseag für ihre Buslinien 4 und 24 zwei Ersatzstationen für die aufgehobenen Haltepunkte „Jüdischer Friedhof“ und „Schanz“ ein und informiert mit Aushängen an den Haltstellen.

Regionetz bittet um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Mit den von ihr beauftragten Unternehmen bemühe sie sich, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Für Rückfragen ist der Netzbetreiber per E-Mail an baustelle@regionetz.de und telefonisch unter 0241 181-1444 erreichbar. Auf www.regionetz.de/baustellen gibt es zudem laufend aktuelle Informationen zu den Baumaßnahmen.

Mehr von Aachener Zeitung