Stau auf der A544: Zwei Unfälle kurz nacheinander

Ein Doppelunfall und Bauarbeiten: Lange Staus auf den Autobahnen

Auf den Autobahnen rund um Aachen war von den Autofahrern am Montagmorgen wieder viel Geduld gefragt. Auf der Autobahn 544 ereigneten sich zwei Unfälle kurz nacheinander, auf der A4 ging zwischen Laurensberg und Aachener Kreuz über etliche Kilometer zeitweise nichts.

Warum genau es gegen 7.40 Uhr auf der A544 zwischen dem Rastplatz Haarberg und der Abfahrt Rothe Erde in Fahrtrichtung Europaplatz zweimal kurz hintereinander knallte, stand auch am späten Vormittag noch nicht genau fest. Da die Einsatzkräfte zunächst von mindestens einer leicht verletzten Person ausgingen, machten sich ein Rettungswagen und ein Löschfahrzeug auf den Weg zur Unfallstelle.

Tatsächlich war aber niemand zu Schaden gekommen, wie ein Sprecher der zuständigen Autobahnpolizei Köln später berichtete. Dennoch war die rechte Fahrspur rund 100 Meter vor der Abfahrt Rothe Erde zeitweise gesperrt, im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu einem kilometerlangen Rückstau. Am späten Vormittag floss der Verkehr in Richtung Europaplatz wieder reibungslos.

Wesentlich länger staute es sich auf der A4 zwischen dem Aachener Kreuz und der Abfahrt Aachen-Laurensberg. Dort mussten Autofahrer am Vormittag rund eine halbe Stunde zusätzlicher Fahrzeit einrechnen. Ursache war aber kein Unfall, sondern Bauarbeiten.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung