1. Lokales
  2. Aachen

Stadtrat Aachen bestellt Heinz Gassenmeier zum neuen Leiter

Nachfolge von Harald Nickoll : Heinz Gassenmeier wird neuer Chef der Musikschule

Zum neuen Leiter der Aachener Musikschule hat der Stadtrat am Mittwochabend Heinz Gassenmeier bestellt. Der 50-jährige Pianist und heutige Leiter der Kreismusikschule Leer hatte sich im Auswahlverfahren durchgesetzt und wird seine Arbeit in Aachen zum 1. April 2020 aufnehmen. Das teilt das städtische Presseamt mit.

„Wir sind sehr froh, mit Heinz Gassenmeier einen passenden Leiter für das Haus gefunden zu haben und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagte die städtische Kulturdezernentin Susanne Schwier am Rande der Ratssitzung. Mit großer Freude nahm auch der künftige Leiter der Musikschule seine Bestellung auf: „Ich freue mich sehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen, vor allem aber über die hohe Wertschätzung, die die Aachener Musikschule in der Politik offenkundig genießt“, sagte Gassenmeier. „Ich trete das Amt in einem gut aufgestellten Haus mit einem breit angelegten Angebotsspektrum an. Ganz besonders freue ich mich auf die gute Zusammenarbeit mit den engagierten Kolleginnen und Kollegen im Haus“.

In Nürnberg geboren

Der in Nürnberg geborene Musiker studierte an den Musikhochschulen in Freiburg und Würzburg Klavier und Musiktheorie. Neben dem 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewann er Preise bei mehreren Hochschulwettbewerben. Seit 1998 ist er als Pädagoge und in Leitungsfunktionen an verschiedenen Musikschulen tätig. Nach Stationen an den Musikschulen in Oldenburg und Ulm zog es ihn zurück in den Nordwesten. Seit 2017 ist er Leiter der Kreismusikschule in Leer.

Während seiner bisherigen Tätigkeit setzte er Akzente sowohl im Bereich der kulturellen Bildung wie auch auf dem Gebiet der Begabtenförderung. Schülerinnen und Schüler von Heinz Gassenmeier gewannen zahlreiche Preise auf Regional-, Landes- und Bundesebene von „Jugend musiziert“.

Heinz Gassenmeier tritt die Nachfolge des pensionierten Harald Nickoll an, der das Haus am Blücherplatz seit 2011 führte.